Alles, was du für dein perfektes Instrumenten-System brauchst: Ersatzteile & Zubehör für Raymarine Instrumente

Erfahre, welche Raymarine Geber dir für dein Instrumenten-System zur Verfügung stehen

Damit dir dein Bootsinstrument präzise und zuverlässige Daten anzeigt, braucht es einen leistungsstarken Instrumenten-Geber.

Überzeuge dich von starken Funktionen, die deine Leistung und Sicherheit steigern.

Auch, wenn du Wechselteile für dein Raymarine Instrumenten-System benötigst, bist du hier richtig!

Wähle deinen Raymarine Instrumenten-Geber: So gehst du vor

Welche Daten soll dein Instrumenten-Geber senden?

Wähle das Modell mit der Funktion, die du brauchst. Oder decke mit einem Multisensor gleich mehrere Datenbereiche ab.

Natürlich kannst du mit einer Kombi aus mehreren Gebern dein Instrumenten-System erweitern.

Die passende Geber-Art für dein Boot

Achte darauf, dass die Einbauweise und das Material deines Gebers zu deinem Boot passen. Sie richten sich nach dem Material deines Bootsrumpfes und deiner Nutzungsweise.

Durchbruchgeber: Bringen dir die stärkste Leistung und sind auch bei hoher Geschwindigkeit ideal geeignet. Sie strahlen ihr Signal direkt ins Wasser. Dafür werden sie durch ein Loch im Rumpf montiert.

Inneneinbaugeber: Werden von innen auf den Rumpf geklebt. Ein Durchbohren ist nicht notwendig. Ihr Signal schallt durch den Rumpf. Achtung: Das funktioniert nur bei GFK-Booten!

Spiegelheckgeber: Montierst du am Heckspiegel deines Bootes. Sie sind geeignet, wenn der Antrieb deines (max. 8 Meter langen) Bootes hinter dem Heckspiegel liegt.

Masteinheiten & Mastinstrumente: Werden am Mast deines Boots installiert und senden von dort Winddaten.

Dein Instrumenten-Geber: Das richtige Material

Instrumenten-Geber von Raymarine gibt es aus verschiedenen Werkstoffen. Finde das passende Material für dein Boot.

  • Kunststoff-Geber: Eignen sich für Bootsrümpfe aus GFK oder Metall. Ein Holzrumpf hingegen arbeitet und kann das Plastik beschädigen. So kann ein Leck entstehen.
  • Stahl-Geber: Sind perfekt für Aluminium-Rümpfe, hier kommt es nicht zu elektronischer Korrosion. Mit einem isolierenden Anpassblock kannst du Stahlgeber auch in einem Metallrumpf installieren. Verwende Stahlgeber nicht Boote mit positiver Masse.
  • Bronze-Geber: Sind ideal für Rümpfe aus Holz oder GFK. Verwende sie nicht für Aluminium-Rümpfe. Aluminium und Bronze greifen sich gegenseitig an, vor allem zusammen mit Salzwasser.