Raymarine Autopilot Control Unit ACU-300 - Antriebskontrolleinheit E70319

 

Top ausgestattete Autopilot Antriebskontrolleinheit mit maximaler Power: Raymarine Control Unit ACU-300 E70319

Die perfekte Antriebskontrolleinheit für Raymarine Solenoid Antriebe und Dauerläuferpumpen. Versorgt parallel den SeaTalkNG Bus mit dem nötigen Strom.

Versandkostenfrei deutschlandweit
1.749
inkl. 16 % MwSt,
zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Fragen zum Produkt?
0 21 63 - 95 19 683
 

Nichts zu meckern! Montage verlief ohne Probleme und die ACU arbeitet völlig störungsfrei.

Die Powerzentrale für deinen Autopilot Antrieb: Raymarine Control Unit ACU-300 Antriebskontrolleinheit E70319

Dein Autopilot System ist immer nur so gut wie seine Zentraleinheit.

Bei Raymarine Autopiloten ist das die sogenannte ACU (Actuator Control Unit). Mit der Raymarine Control Unit ACU-300 bekommst du eine moderne, besonders starke Antriebskontrolleinheit.

Raymarine Control Unit ACU-300 Antriebskontrolleinheit E70319 ist ideal für Segelboote und Motoryachten

Sie ist für Autopiloten mit Solenoid Antrieb und Dauerläuferpumpen entwickelt worden. Ein passender Ruderlagengeber befindet sich hier mit im Lieferumfang.

Bei der Raymarine Control Unit ACU-300 musst du dir um die nötige Schaltleistung keine Sorgen machen.

ACU-300 wurde speziell für die fehlerlose Bedienung von Magnetventilen konzipiert. 5 A Ausgangsstrom und die Unterstützung von Systemen mit 12 oder 24 V Betriebsspannung geben dir hier sämtliche Möglichkeiten.

Und es gibt für dich noch einen Zusatznutzen: Mit der Raymarine Control Unit ACU-300 kannst du gleichzeitig einen angeschlossenen SeaTalkNG Bus mit Strom versorgen.

Das Ganze mit kompakten Abmessungen und einen geringen Gewicht von nur 2,2 kg.

Du bist dir nicht sicher, ob die Raymarine Control Unit ACU-300 für deinen Autopilot Antrieb passt? Dann frag uns bitte einfach. Wir beraten dich gerne persönlich. Schreib uns oder ruf uns an.

Möchtest du wissen, wie dein Evolution™ Autopilot-System aufgebaut ist?

Hier zeigen wir dir aus welchen Komponenten Evolution™ Autopilot-Systeme von Raymarine aufgebaut werden.

Man unterscheidet zwischen den EV-1 und EV-2 Autopilot Systemen.

EV-1 Cockpit- und Einbau-Autopiloten:

Aufbau von Raymarine Evolution Autopilot System: Hier Pinnenpiloten und Cockpit Piloten
Diese Komponenten sind für das EV-1 Autopilot-System nötig:

  • Bedinegerät
  • EV-1 Sensor
  • Autopilot Control Unit (ACU)
  • Autopilot Antrieb.

Welchen Antrieb (unter Deck mechanisch / hydraulisch oder im Cockpit montiert) du benötigst und welches die passende ACU für dein Schiff ist hängt direkt von der Art der Steuerung und der Verdrängung deines Bootes ab.

EV-2 für Drive-by-Wire Antriebssysteme:

Entwickelt für die aktuellsten Drive-by-Wire Steuersysteme, kann der EV-2 direkt über den ng Bus an den CAN-Bus-Anschluss der Steer-by-Wire Systeme wie ZF Pod Drives, Volvo IPS* und Teleflex Optimus-Systeme angeschlossen werden.

Raymarine Autopiloten Aufbau EV-2 für Drive-by-Wire Antriebssysteme

Bei einer CAN-BUS-Verbindung mit dem EV-2 wird die Installation durch den Wegfall der ACU nsogar och weiter vereinfacht.
 

Und das ist der Lieferumfang der Raymarine Control Unit ACU-300 Antriebskontrolleinheit:

  • Raymarine ACU-300 Kontrolleinheit E70319
  • Ruderlagengeber
  • Kabelbinder
  • Und natürlich eine ausführliche Dokumentation in deutscher Sprache

Technische Daten der Raymarine Control Unit ACU-300 Antriebskontrolleinheit E70319:

Ausgangsstrom Antrieb: 5A, maximal kontinuierlich
Ausgangsstrom Kupplung: Kein Kupplungsausgang
Anschlüsse: Ruderlagegeber, Spannung, Sleep Switch, Antrieb, Magnetventile, Masse
Spannung (nominell): 12 V/24 V
Spannungsbereich: 10,8 V bis 31,2 V DC
Leistungsaufnahme/Standby: 300 mA (12/24 V)
Leistungsaufnahme SeaTalkNG: 20 mA (12 V)
SeaTalkNG LEN: 1
SeaTalkNG/Ausgang: 3 A bei 12 V (abgesichert mit 3 A)
Betriebstemperatur: -20° C bis + 55° C
Lagertemperatur: -30° C bis +70° C
Max. Luftfeuchtigkeit: 93 %
Feuchtigkeitsschutz: Tropfen
Abmessungen (BxHxT): 285 mm x 211,5 mm x 64,5 mm
Gewicht: 2,2 kg