Dient als Verlängerungskabel für Ethernetkabel und wird immer dann benötigt wenn ein Minn Kota mit Ipilot LINK an einem Echolot angeschlossen werden soll, welches außerhalb der Reichweite des kurzen Ethernetkabels des Motors liegt.
139,95 1)
15,31 € / m

Schnell, flexibel und absolut zuverlässig: Die Humminbird Ethernet Switchbox AS-ETH-5PXG macht es möglich, bis zu 5 netzwerkfähige Geräte anzuschließen. Wasserdicht und langlebig.
369,95 1)
 

Mit den Ethernetkabeln von Humminbird zum perfekten Echolot-Netzwerk. Qualitätskabel mit bester Abschirmung – verschiedene Längen.
60,95 1)
101,58 € / m

Ein Humminbird Echolot netzwerkfähig machen? Das ist mit dem Humminbird Ethernet-Adapterkabel AS-EC-QDE ein Kinderspiel.
49,95 1)
163,77 € / m

Für alle Humminbird Echolote mit Ethernetanschluss: Zum Einbinden in ein vorhandenes NMEA2000 Netzwerk. So halten Sie Ihre Bootsdaten immer im Blick. Komplette Kontrolle durch moderne Netzwerktechnik.
299,95 1)
 

Netzwerk & Ethernet

Einfach genial und genial einfach: Die Ethernet Technik von Humminbird

Humminbird Ethernet Technologie bietet für moderne Bootsangler ganz neue Möglichkeiten, denn durch die Vernetzung mehrerer Geräte zu einem einzigen Netzwerk, können Sie problemlos Daten zwischen mehreren Echoloten austauschen. So ist es ein Leichtes, Wegpunkte mit Angelfreunden, die hinten im Angelboot sitzen zu teilen – und viele andere Daten, die für Bootsangler nützlich und interessant sind. Das ist aber noch nicht alles.


Richtig interessant wird es, wenn Sie unterschiedliche Geber in Ihr persönliches Netzwerk mit einbeziehen – beispielsweise Humminbird 360 Imaging Geber und Minn Kota US2 Sonar – und diese Geber mit den im Ethernet angeschlossenen Echoloten teilen. So kann für jedes Echolot eine individuelle Einstellung gewählt werden. Das ist in der Praxis sehr viel einfacher als Sie denken und nachfolgend erklären wir Ihnen ganz genau, was Sie über Humminbird Ethernet wissen müssen und wie Sie diese zur Steigerung Ihrer Fangerfolge selbst nutzen können.

Welche technischen Voraussetzungen erfordert ein Echolot Netzwerk?

Wollen Sie mehrere Humminbird Echolote in einem Netzwerk betreiben, müssen die einzelnen Echolote nur eine wesentlich Bedingung erfüllen: Sie müssen netzwerkfähig sein und das erkennen Sie einfach daran, dass Ihr Humminbird Fischfinder über einen Ethernetanschluss verfügt. Wie finden Sie das am einfachsten heraus? Ganz simpel über die Typnummer Ihres Humminbird Echolots. Bei der alten Humminbird 700er Serie sind die folgenden Modelle: 798cxi SI HD, 788cxi HD, 778cx HD und 788cxi HD DI mit einem Ethernetanschluss ausgestattet. Wenn Sie ein Echolot aus der Humminbird 800er, 900er und 1100er Serie in Ihrem Besitz haben, erkennen Sie die vorhandene Netzwerkfähigkeit an der 9 am Ende der Typnummer. Also: 8X9cxi, 9X9cxi und 11X9cxi z.B. Das große X steht für eine beliebige Zahl, die sich, je nach Baujahr des Gerätes ändert. Für Sie ist nur die 9 am Ende wichtig – haben Sie z.B. ein Humminbird 1189cxi, ist dieses auf jeden Fall netzwerkfähig.


Übrigens: ONIX und ION Echolote von Humminbird haben immer und auf jeden Fall einen Ethernetanschluss – völlig unabhängig von der Typnummer.     
 

Was kann ein Echolot-Netzwerk?

Klar, das schönste Netzwerk nützt Ihnen wenig, wenn Sie damit auf dem Angelboot nichts tun können, was Ihr Anglerleben besser und einfacher macht. In einem Netzwerk können mehrere Echolote wichtige Informationen und Daten teilen. Das klingt zunächst beliebig, aber schauen wir uns das in der Praxis an. In einem Echolot Netzwerk können Sie Wegpunkte, Routen, Spuren, GPS Informationen und jegliche Sonarinformation mit anderen Echoloten in ihrem Netzwerk teilen. Das ist z.B. dann sinnvoll, wenn Sie zu zweit angeln und Sie und Ihr Angelpartner dieselben Informationen benötigen. Beim Vertikalangeln ist das sogar absolut notwendig, um den Köder optimal zu führen und so ist es auch nicht verwunderlich, dass es auf vielen Angelbooten zum Standard gehört, dass ein Echolot vorne am Bug und ein zweites hinten (für den zweiten Angler) in einem Netzwerk betrieben werden. Zudem ist es dadurch möglich, über ein Netzwerk verschiedene Geber zu verwenden, ohne die Geber am Echolot jedes Mal umstecken zu müssen. Das ist ideal, wenn Sie z.B. einen Humminbird 360° Imaging Geber und einen in den Minn Kota Elektromotor integrierten US2 Geber gleichzeitig auf dem Angelboot verwenden.

Wie viele Humminbird Echolote kann man in einem Netzwerk betreiben?

Ohne eine sogenannte Switchbox können Sie zwei Humminbird Echolote direkt miteinander verbinden. Beide Echolote teilen sich dann Wegpunkte, Routen, Spuren, GPS Informationen und die Informationen eines der beiden Sonargeber. Wollen Sie mehrere Geber verwenden und diese direkt ohne Umstecken auswählen (z.B. Humminbird 360 Imaging oder einen Minn Kota mit US2 Sonar + klassischen Side Imaging Geber) oder mehr als zwei Echolote im Netzwerk betreiben, dann benötigen Sie eine Switchbox.

Was ich eine Switchbox?

Eine Switchbox ermöglicht Ihnen die Verwendung von mehr als zwei ethernetfähigen Humminbird Geräten in einem Netzwerk, egal ob es sich dabei um Echolote, Geber, Radar oder GPS-Antennen handelt. Die Switchbox sorgt dafür, dass alle Signale zwischen den im Netzwerk verbundenen Geräten korrekt verteilt werden. Eine Switchbox benötigen Sie auch immer dann, wenn Sie zwei oder mehr Geber – z.B. einen Humminbird 360° Imaging Geber und einen Minn Kota US2 Sonargeber – zusätzlich zum eigentlichen Hauptgeber nutzen möchten, ohne die Anschlüsse jedes Mal umstecken zu müssen. Das gilt auch und vor allem dann, wenn sich mehrere Echolote die unterschiedlichen Geber teilen möchten. Ohne die Humminbird Switchbox wäre das technisch nicht möglich. Nur mit einer Switchbox ist z.B. folgende Konstellation zu realisieren: Auf einem Fischfinder werden die Daten eines Humminbird 360° Imaging Gebers angezeigt, während auf dem anderen Echolot parallel eine klassische Ansicht mit 2D Sonar des Standardgebers wiedergegeben wird.

Benötige ich ein Ethernet-Adapterkabel?

Für Humminbird Echolote ab Baujahr 2014 wird das spezielle Ethernet-Adapterkabel AS EC QDE benötigt. Es dient der Installation eines Netzwerks und es ist bei allen Humminbird Echoloten aus folgenden Serien ab Baujahr 2014 notwendig: 7X8 HD, 8X9cxi HD, 9X9cxi HD und 11X9cxi HD – das große X steht dabei für eine beliebige Nummer, die je nach Baujahr vergeben wurde, also zum Beispiel 1189cxi. Das Ethernet-Adapterkabel ist ca. 30 cm lang und muss mit einem Ethernet-Verlängerungskabel ergänzt werden. 

Für das Erstellen eines Netzwerkes zwischen zwei Geräten ab Baujahr 2014, benötigen Sie 2 Adapterkabel und 1 Ethernetkabel.

Für Geräte mit einmal Baujahr vor 2014 und einmal Baujahr nach 2014 sind nur 1 Adapterkabel und 1 Ethernetkabel notwendig.

Für zwei Geräte vor Baujahr 2014 benötigt man nur ein Ethernet Kabel und kein zusätzliches Ethernet-Adapterkabel.

Brauche ich ein Softwareupdate?

Wann immer Sie Humminbird Echolote in einem Netzwerk betreiben wollen, sollten Sie sicherstellen, dass alle Geräte über die aktuellste Softwareversion verfügen. Prüfen Sie im Zweifel auf der Humminbird Website, ob Sie wirklich die neuste Version haben. Das ist entscheidend für die Geschwindigkeit und die optimale Performance im Netzwerk.

Wo schließt man GPS Antennen oder Echolotgeber an?

Bei Installationen ohne Switchbox werden Antennen und Echolotgeber genauso angeschlossen, wie bisher. Einfach in die entsprechenden Ports auf der Rückseite des Echolots stecken und los geht‘s. Die Antennen und Geber können dann im Netzwerk mit anderen Echoloten geteilt werden.



1) Alle Preise inklusive gesetzlicher MwSt. und zzgl. Versandkosten