Dual Spectrum CHIRP macht hier den Unterschied. Dank des viel besseren Displays kommt die hohe Auflösung beim CHIRP Sonar so richtig zur Geltung. Selbst auf dem Boden abgelegte Zander und Waller sieht man problemlos. Netzwerkfähig inklusive doppeltem Kartenschacht und Bluetooth. Kompatibilität mit Minn Kota i-Pilot Link, Humminbird 360 Imaging und CHIRP Radar. Voraussichtlich im Frühjahr 2019 lieferbar. Preise und weitere Informationen in Kürze.
1.599 1)
 

Das neue Mega Down Imaging+ mit nochmals höherer Auflösung und viel größerer Reichweite bei fotorealistischer Darstellung. Mit Bluetooth, doppeltem SD-Kartenschacht und programmierbaren Schnellwahltasten. Dazu echtes Dual Spektrum CHIRP mit neuem Low Q Echolotgeber für überragende Sicheldarstellung. Kompatibilität zu Minn Kota i-Pilot Link und Humminbird 360 Imaging. Voraussichtlich im Frühjahr 2019 lieferbar. Preise und weitere Informationen in Kürze.
1.799 1)
 

Noch mehr Auflösung noch mehr Rechenpower. Genau richtig für das neue Mega Side Imaging+ und Mega Down Imaging+. Für die besten fotorealistischen Echolotbilder aller Zeiten bis 60m Tiefe. 3 Kanal Dual Spectrum CHIRP Sonar sorgt mit einem echten Low Q Echolotgeber für eine überlegene Sicheldarstellung. Dazu Bluetooth, doppelter Kartenschacht, volle Netzwerkfähigkeit für 360 Imaging, i-Pilot LINK oder CHIRP Radar und vorbelegbare Schnellwahltasten. Möglich macht all das eine ganz neue Hardwareplattform mit Hochleistungsprozessoren und dynamischen RAM Speichern, welche das Linux Betriebssystem so richtig auf Trab bringt. Erhältlich ab Frühjahr 2019.
1.999 1)
 

Humminbird Helix 10 G3N Echolote mit MEGA Imaging+ und Bluetooth

Auch beim neuen Helix 10 G3N (der dritten Helix Generation) liegt der Fokus von Humminbird ganz klar darauf, Anglern Technik an die Hand zu geben, mit der sie Fische finden und fangen können. Sehr hilfreich ist hierbei vor allem das gegenüber den 9 Zoll Echoloten sehr viel bessere Display bei allen Helix 10 G3N Fischfindern. Die hohe Auflösung und die bessere Rechenleistung machen einen so großen Unterschied, dass selbst Laien dies sofort merken. Kann man mit den kleineren Humminbird Helix Echoloten problemlos im Side Imaging Seerosen erkennen, ist es ab dem Helix 10 G3N möglich, die einzelnen Stängel zu zählen. Das ist kein Marketingspruch, sondern Realität.

Natürlich ist das Humminbird Helix G3N voll netzwerkfähig und damit kompatibel mit Humminbird 360 Imaging, CHIRP Radar und natürlich Minn Kota i-Pilot Link. Lobenswert: Der starke Fischfinder ist in Echolotnetzwerken auch mit der ersten und zweiten Generation (G2N und G1N) kompatibel, wobei das neue Mega Imaging+  der Weiterentwicklung des Game Changers Mega Imaging, mindestens eine G2N Echolot voraussetzt.

Mit Mega Imaging+ erreicht man beim Humminbird Helix G3N eine neue Dimension der fotorealistischen Darstellung gegenüber herkömmlichem Mega Imaging und dem klassischen Side Imaging: Reichweiten von bis zu 60 Meter (je Seite!) im Mega Side Imaging+ und Tiefen von bis zu 60 Metern im Mega Down Imaging+ werden erreicht. Gegenüber klassischem Mega Imaging gibt es eine bedeutend verbesserte Klarheit und 20 % mehr Detailreichtum in der Darstellung. Und genau an dieser Stelle noch einmal der Hinweis auf das deutlich höher aufgelöste Display des Humminbird Helix 10 G3N gegenüber dem 9er. Mega Imaging+ kommt aufgrund der extrem hohen Auflösung, die an den Grenzen des derzeit technisch Machbaren liegt, erst auf einem derartigen Display wie dem des Helix 10 G3N richtig zur Geltung. Mit Mega Imaging+ ist es daher auf einem 10er Helix Echolot überhaupt kein Problem, feinste Details wie Flossen an Fischen oder deren Form zweifelsfrei zu identifizieren.
Möglich wird dieser Leistungssprung durch die neuen MEGA Imaging+ Geber, die sehr viel mehr Leistung ins Wasser bringen. Es handelt sich dabei übrigens um echte Low Q Geber von höchster Qualität. Humminbird beschreitet damit als erster Hersteller neue Wege bei der Serienausstattung. Echte Low Q 3-Kanal CHIRP Geber gab es bisher nämlich nur als teures, optionales Zubehör beim Geberspezialisten AIRMAR. Dank dieser neuen Low Q Geber gibt es auch im klassischen 2D Sonar eine deutliche Verbesserung: Dual Spectrum CHIRP mit verstellbarem Geberwinkel und einer absolut klaren und deutlichen Sicheldarstellung auf dem Echolotbild.


Ausstattung und Features der Humminbird Helix 10 G3N Echolote

Wir sind ja auf die neuen Low Q Geber der Humminbird Helix 10 G3N Echolote bereits eingegangen. Wichtig dabei: Diese Geber unterstützen ein weiteres Feature, nämlich echtes 3-Kanal und Dual Spectrum CHIRP Sonar. Kombiniert mit der deutlich verbesserten Datenprozessierung und der optimierten Darstellungsweise der Sicheln, beschreitet Humminbird hier ganz neue Wege. Das ambitionierte Ziel lautet dabei: Auch absolute Anfänger sollen durch die perfekte Darstellung der Sicheln Fische von anderen Signalen problemlos unterscheiden können. Das Lesen von Echolotbildern und das Aufspüren von Fischen war noch nie so einfach wie mit den neuen Helix 10 G3N Fischfindern. Vertikalangler und Freunde des pelagischen Angelns dürften von Dual Spectrum CHIRP ganz besonders begeistert sein, denn nun ist es möglich, für den Geberwinkel zwischen zwei verschiedenen Modi zu wählen. Es steht Ihnen dabei eine breite Abtastung zum Suchen von Fischen zur Verfügung und ein schmaler Abstrahlwinkel mit besonders hoher Auflösung, der sich ideal dazu eignet, um beispielsweise das Verhalten von Fischen und Ködern genau zu beobachten.

Mittels Bluetooth lassen sich die Helix 10 G3N Echolote ganz einfach mit dem Smartphone koppeln. Das ist ideal, um Softwareupdates einfach unterwegs durchzuführen oder um sich Nachrichten und Anrufinformationen anzeigen zu lassen. Nicht zuletzt können Sie dadurch auch Ihr 10er G3 Helix mit der Bluetooth Fernbedienung RC2 bedienen, was sich vor allem bei größeren Angelbooten und der Nutzung eines Echolotnetzwerkes als echte Erleichterung erweist.

Alle Helix 10 G3N Echolote verfügen natürlich über die bewährten Leistungsmerkmale der zweiten Generation wie zum Beispiel die vorbelegbaren Schnellwahltasten, volle AutoChart Live Funktion zur Echtzeitkartographierung (inklusive Anzeige der Vegetation und der Bodenhärte) oder dem leistungsstarken SwitchFire Sonar. Und natürlich haben alle diese Echolote einen Dual-SD Kartenschacht verbaut, um zum Beispiel AutoChart Live und Navionics Seekarten gleichzeitig zu nutzen.

Neben dem überragenden Mega Imaging+ gibt es aber noch eine Innovation, die für die beeindruckende Leistung der Helix 10 G3N Fischfinder verantwortlich ist, nämlich die völlig neue Hardwareplattform mit dynamischen RAM Speichern und Hochleistungsprozessoren. Anders wären die massiven Datenmengen der neuen Low Q Mega Imaging+ 3-Kanal Dual Spectrum CHIRP Echolotgeber (ein Wort so massiv wie die Leistung dieser Echolote!) allerdings auch kaum zu verarbeiten. In Kombination mit erheblichen Verbesserungen beim User Interface, bieten diese genialen Fischfinder nicht nur ein einmaliges Bedienerlebnis, sondern auch absolut beeindruckende Echolotbilder, bei denen eines absolut im Vordergrund steht: Das Finden von Fischen.


Modelle der neuen Humminbird Helix 10 G3N Echolote

HELIX 10 CHIRP GPS G3N: Dual Spectrum CHIRP Sonar mit GPS und Kartenplotterfunktion und voller Netzwerkfähigkeit
HELIX 10 CHIRP MEGA DI+ GPS G3N: Dual Spectrum CHIRP Sonar mit GPS, Kartenplotterfunktion, MEGA Down Imaging+ und Netzwerkfähigkeit inklusive MEGA DI+ Geber.
HELIX 10 CHIRP MEGA SI+ GPS G3N: Dual Spectrum CHIRP Sonar mit GPS, Kartenplotterfunktion, MEGA Down Imaging+ und MEGA Side Imaging+.




 



1) Alle Preise inklusive gesetzlicher MwSt. und zzgl. Versandkosten