Versunkene Boote im Humminbird Side Imaging und Down Imaging

Inhaltsverzeichnis

Dieser Screenshot wurde mit einem Humminbird ONIX8ci SI Combo Echolot aufgenommen und zeigt zwei versunkene Boote.

Gut zu erkennen ist, dass Side Imaging oder Down Imaging häufig viel mehr Rückschlüsse erlauben als das normale 2D Echolotbild.

Einfach identifizieren mit Humminbird Down Imaging bzw. Side Imaging

Im Oberen Drittel des Fischfinders ist die Humminbird Side Imaging Ansicht eingestellt. Deutlich zu erkennen sind zwei Boote dicht beieinander auf dem Echolot. Unten links ist normales Dual Beam 2D Sonar, das keine Infos liefert, die eine Interpretation wert sind. Unten rechts ist die Humminbird Down Imaging Ansicht. Hier kommt ein Effekt sehr gut zum Tragen: Das Down Imaging Signal tastet den Gewässerboden nur in einem engen Kegel ab. Daher ist das zweite auf dem Side Imaging Bild links liegende Boot in der Down Imaging Ansicht nicht mehr zu erkennen.

Behörden nutzen diese Technik bei Echoloten bevorzugt um Objekte unter Wasser zu finden. Versunkene Boote, Autos oder auch mal ein Ölfass selbst Bomben aus dem Krieg lassen sich dank Humminbird Down Imaging bzw. Side Imaging und modernen Echoloten hervorragend finden und identifizieren, ohne kostspielige Taucher einzusetzen.

Angler insbesondere Bootsangler möchten natürlich mit dem Echolot eines finden: Fische! Doch auch für Echolotangler kann das Auffinden von zum Beispiel Booten oder Schiffswracks mit dem Echolot zum Fisch führen. Gerade Norwegenangler wissen dies zu schätzen, da Wracks bevorzugte Standplätze kaptialer Fische sind.

Mehr Infos zum Thema Side Imaging kann man in dem Blogbeitrag Side Imaging von Humminbird nachlesen.

Nichts mehr verpassen

Fragen?

Bei Fragen rund um das Thema Echolote, Elektromotoren und Angelboote bist du bei uns an der richtigen Adresse! Schreibe uns oder ruf einfach an – wir helfen schnell und kompetent!

info@echolotprofis.de

Tel: 0049 2163-9519683

Fax: 0049 2163-9894828

Das lieben andere Besucher

Folge uns gern auf Facebook

Wie, Du kennst unserer YouTube Kanal nicht?