Software Updates bei Echoloten

Regel Nr. 1 für jeden Angler, der ein Echolot benutzt: Verwende IMMER die neuste Softwareversion deines Echolot oder Fischfinders – IMMER!

Inhaltsverzeichnis

Regel Nr. 1 für jeden Angler, der ein Echolot benutzt:

Verwende IMMER die neuste Softwareversion deines Echolot oder Fischfinders – IMMER!

Egal ob Humminbird, Lowrance, Raymarine Dragonfly oder Garmin, das macht keinen Unterschied.

Stelle einfach sicher, dass du die neuste Software auf deinem Echolot verwendest.

Echolote sollten unbedingt immer mit der neusten Software laufen

Du liest hier noch? Prima! Dann haben wir eine Basis, um uns über das Thema Software Updates bei Echoloten zu unterhalten. Ein Echolot ist heutzutage nichts weiter als ein kleiner Computer.

Es gibt Speicherbausteine, Prozessoren und selbst Video- und Netzwerkanschlüsse sowie SD-Kartenleser sind bei einem guten Echolot Standard. Top Echolote sind sogar Internet- und WLAN fähig. Viele Bootsangler nutzen all diese Features an ihrem Echolot, richten mehrere Echolote auf ihrem Boot in einem Netzwerk ein und schließen an dieses auch noch einen Minn Kota Elektromotor an.

Es gibt Speicherbausteine, Prozessoren und selbst Video- und Netzwerkanschlüsse sowie SD-Kartenleser sind bei einem guten Echolot Standard. Top Echolote sind sogar Internet- und WLAN fähig. Viele Bootsangler nutzen all diese Features an ihrem Echolot, richten mehrere Echolote auf ihrem Boot in einem Netzwerk ein und schließen an dieses auch noch einen Minn Kota Elektromotor an.

ABER wann immer ich Angler frage, wann sie denn das letzte Softwareupdate für ihr Echolot gemacht haben schaue ich in einen Gesichtsausdruck, der eine gewisse Ähnlichkeit mit dem typischen Fragezeichen auf der Stirn eines Anglers hat, der gerade einen fetten Biss versemmelt hat.

Falls ich das Wichtigste zum Thema Software und Echolote noch nicht erwähnt habe:

Verwende IMMER die neuste Softwareversion deines Echolot oder Fischfinders – IMMER! Egal ob Humminbird, Lowrance, Raymarine Dragonfly oder Garmin, das macht keinen Unterschied. Stelle einfach sicher, dass du die neuste Software auf deinem Echolot verwendest.

Updates der Software verbessern die Performance vom Echolot

Softwareupdates sind am Echolot aus genau dem gleichen Grunde so wichtig, wie bei einem Smartphone oder PC. Beste Performance und fehlerfreies Arbeiten sind mit einem Echolot nur mit der neusten Software möglich. Am eindrucksvollsten kann man dies bei Neunwicklungen auf dem Echolot-Markt beobachten. Als alter Humminbird Fan habe ich mir 2014 natürlich gleich ein Onix gekauft. Klar ist ein Humminbird Onix auch so schon ein Quantensprung in der technischen Entwicklung von Echoloten. Die Leistungsdaten sind einfach unfassbar und derzeit absolut einzigartig in der Welt der Echolote. Also wurde das Humminbird Onix aufs Boot geschraubt und los ging es. WOW – geiles Gerät. Side Imaging, Display, Cross Touch Bedienung usw. sind absolute Granaten und Meilenweit entfernt von der Qualität, die ich von allen anderen Echoloten bisher kannte (das ist übrigens auch heute, Ende 2014 noch so und wird es vermutlich noch einige Jahre bleiben!). Ich hatte also überhaupt nichts an meinem Echolot zu meckern und war mit dem Onix hochzufrieden. Dann gab es irgendwann kurz nach der Markteinführung das erste Softwareupdate für das Humminbird Onix. Das habe ich natürlich auf das Echolot installiert und siehe da: Was eh schon das Beste war, kann sogar noch besser werden! Weniger Störsignale, klarere Echolotbilder, schnellere Reaktion des Touchscreens und schnellere Verarbeitung von Daten zum Beispiel bei Autochart oder bei Screenshots. Und das alles nur durch ein banales Update der Software? Es gab dann noch ein oder zwei weitere Updates im Laufe des Jahres für das Humminbird Onix bei denen ich jedoch keine großen Verbesserungen für das Echolot feststellen konnte. Offenbar hatte man hier nur das übliche Bugfixing für das Echolot betrieben. Was ich aber wusste: Humminbird arbeitete seit Herbst 2014 massiv an einem Softwareupdate, welches die Performance des Humminbird Onix um Welten verbessern sollte…

Die Offenbarung – ein Softwareupdate verändert an einem Echolot kann an einem Echolot alles verändern

Auf der Marine Equipment TRADE Show (kurz METS) vom 18-20 November 2014  sollte ich erleben, was ein Softwareupdate bei einem Echolot imstande ist zu leisten. Wie erwähnt hatte mein Onix alle bisherigen Updates drauf und ich war mit dem Echolot hochzufrieden. Auf der METS hatte ich Gelegenheit, vorab das neue Performance-Update für das Onix Echolot zu testen und war baff….wie war das nur möglich? Mit dem neuen Update liefen die Echolote irre schnell, nein sie rannten! Die ganze Bedienung über den Touchscreen war auf einmal so abartig schnell und flüssig geworden das ich mich bei Humminbird Technikern mehrfach versichern musste, ob die Geräte tatsächlich baugleich sind und ob das Update auf meinem Onix das gleiche bewirken wird. „ Sure it will!“ wurde mir wie selbstverständlich geantwortet.

Leider ist das Update für das neue Humminbird Onix offiziell erst in einigen Wochen verfügbar. Ich werde mich also bis dahin gedulden müssen. Dennoch wurde mir auf der METS eindrucksvoll bewiesen, wie wichtig Softwareupdates bei einem Echolot sein können. Ich bin begeistert, du hast tatsächlich bis hierhin alles gelesen? Nun aber husch husch schnell schauen, ob das Echolot auch die neuste Softwareversion drauf hat ;-)

Links zu den Updates verschiedener Echolothersteller

Für Interessierte Echolotanlger hier einige direkte Links zu Updates verschiedener Echolothersteller:

Garmin: https://support.garmin.com/de-DE/ql/?focus=software

Humminbird: http://www.humminbird.com/support/myhumminbird/

Raymarine: http://www.raymarine.de/software-updates/

Lowrance: http://www.lowrance.com/de-DE/Software-Updates/

Nichts mehr verpassen

Fragen?

Bei Fragen rund um das Thema Echolote, Elektromotoren und Angelboote bist du bei uns an der richtigen Adresse! Schreibe uns oder ruf einfach an – wir helfen schnell und kompetent!

info@echolotprofis.de

Tel: 0049 2163-9519683

Fax: 0049 2163-9894828

Das lieben andere Besucher

Folge uns gern auf Facebook

Wie, Du kennst unserer YouTube Kanal nicht?