Zander auf dem Echolot – von Fischsicheln und Streifen

Inhaltsverzeichnis

Echolotbilder richtig interpretieren ist nicht immer einfach.

Hier zeigen wir dir, wie du Zander auf dem Echolot erkennen kannst.

Echolotbilder richtig interpretieren

Besonders Zander bereiten vielen Anglern bei der Erkennung auf dem Echolot Probleme. Zum einen liegen die Fische häufig dicht am Grund und lassen sich nur mit gut eingestellten hochwertigen Echoloten und Fischfindern detektieren. Je dichter ein Fisch nämlich am Grund steht, desto mehr verschmilzt er mit der Bodenlinie.

Zander auf dem Echolot als Linie oder Fischsichel

Mehrere Zander sind hier knapp über Grund stehend auf dem Echolotbild zu sehen. Ein Exemplar (siehe Pfeil) liegt sehr dicht am Grund und verschmilzt fast mit der Bodenlinie des Echolot.

Zum anderen haben viele Angler immer wieder Problem die Echolotbilder richtig zu interpretieren. Sobald man ordentliche Fischsicheln sieht ist auch für den Anfänger alles klar. Für Verwirrung sorgen bei Echolotanglern jedoch Signale, die eher einer geraden Linie denn einer klassischen Fischsichel entsprechen. Häufig werden diese Linien dann nicht als Fische erkannt und eine eigentlich richtig gute Stelle wird überfahren ohne zu angeln.

Warum werden Fischsicheln von Zandern manchmal zu langgezogenen Linien quer über das Echolotbild?

Die Frage ist ziemlich einfach zu erklären: Fährt man mit ausreichender Geschwindigkeit über einen Fisch, so erfasst erst der äußere Bereich des Sendekegels den Fisch. Der Weg des Signals zurück zum Empfänger ist im äußeren Kegelbereich länger als im Zentrum. Es kommt zur Sichelbildung. Wer es genau wissen möchte kann HIER noch einmal nachlesen.

Ist die Geschwindigkeit jedoch sehr gering, bleibt der Fisch sehr lange im Sendekegel während der Bildlauf des Echolot weiter von rechts nach links läuft. Es bildet sich eine sehr längliche Sichel bzw. in Extremfällen eine fast gerade Linie. Da gerade beim Zanderangeln häufig sehr langsam oder vom fast treibenden Angelboot ohne Fahrt gefischt findet man die Bildung von Linien bei dieser Angelei häufig auf dem Echolot. Auch Welsangler kennen selbiges vom Klopfen. Lasst euch also nicht beirren – es handelt sich auch bei den Linien um Fische. Und das dem so ist sieht man hier:

Zander an Bord

Und so gelingt die richtige Interpretation der Echolotbilder: Eine der langgezogenen Linien entpuppte sich als toller 88er Zander.

Die Fragen und Antworten haben Dir noch nicht geholfen?

Stelle Deine eigene Frage und wir antworten prompt

Nichts mehr verpassen

Fragen?

Bei Fragen rund um das Thema Echolote, Elektromotoren und Angelboote bist du bei uns an der richtigen Adresse! Schreibe uns oder ruf einfach an – wir helfen schnell und kompetent!

info@echolotprofis.de

Tel: 0049 2163-9519683

Fax: 0049 2163-9894828

Das lieben andere Besucher

Folge uns gern auf Facebook

Wie, Du kennst unserer YouTube Kanal nicht?